Sie sind hier: Home  -  Friedrich-Ebert-Straße

Liebe Schwandorferinnen und Schwandorfer,

endlich geht es los! Nach einer intensiven und ausführlichen Planungsphase startet der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße am 7. Mai 2018. Das Konzept wurde von Verwaltung, Planungsbüros, Händlern und interessierten Bürgern gemeinsam erarbeitet. Die Ergebnisse finde ich vielversprechend − aus einer ehemaligen  Bundesstraße wird eine echte Flaniermeile entstehen, mit viel Aufenthaltsqualität für Besucher und Bürger gleichermaßen. Wir haben ein großes Ziel vor Augen,  das jetzt Realität werden kann.

Wir wollen Sie über die wichtigsten Daten des Projektes und die verkehrslenkenden Maßnahmen informieren. Wir bitten Sie um Verständnis für  Einschränkungen während der Bauphase. Die Planer und beteiligten Firmen werden alles dafür tun, dass die Arbeiten zügig und fachmännisch ausgeführt werden.

Nutzen wir gemeinsam die einmalige Chance, die Attraktivität der Innenstadt deutlich zu erhöhen!

Sollten Sie nach der Lektüre dieser Broschüre noch Fragen haben, dann melden Sie sich bitte − wir werden Ihnen diese gerne beantworten.

Mit freundlichen Grüßen Ihr
Andreas Feller, Oberbürgermeister

Die neue Friedrich-Ebert-Straße wird zur echten Flaniermeile

Endlich ist der Umbau der Friedrich-Ebert-Straße gestartet! So ungestört wie möglich kann man auch während der Maßnahmen bummeln und einkaufen, denn die Arbeiten werden in kleinen Abschnitten nach und nach ausgeführt. Wenn alles reibungslos abläuft und die Witterung mitspielt, soll bis Ende August ein großer Teil, nämlich vom Reiner-Eck bis zur Berggasse, fertiggestellt sein. Dann kann man bereits erkennen, wie schön die Durchgangs- und Einkaufstraße am Ende aussehen wird.

Barrierefrei und bequem spaziert man nach Abschluss der Umgestaltung auf einem breiten Fuß- und Radweg. Ruhezonen und Straßencafés laden zum Verweilen ein.

Die Besucher der Stadt werden überrascht und begeistert sein.

Antworten auf Fragen:

Während der Umbauzeit gilt auch für die Busse die gesonderte Verkehrsregelung. Deshalb wird  der Marktplatz nicht angefahren. Die Haltestelle hierfür ist in der Naabuferstraße am Platz vor der Brauhausstraße – gegenüber den Wasserrädern. Nach Fertigstellung der Friedrich-Ebert-Straße halten die Busse selbstverständlich wieder regulär am Marktplatz.

Zum Beispiel zum Dialyse-Zentrum in der Breite Straße fährt man über den Marktplatz oder über die Klosterstraße.

Wie gewohnt werden am Freitag der Bauernmarkt und am Samstag der Wochenmarkt am Marktplatz abgehalten.

In den Parkhäusern, in der Innenstadt sowie am Marktplatz stehen nach wie vor Parkplätze zur Verfügung.

Auf jeden Fall! Die direkte Erreichbar-keit hat oberste Priorität. Eventuell gibt es für kurze Zeit einen operativen Behelfssteg. Alle Geschäfte bleiben fußläufig erreichbar und haben wie gewohnt geöffnet.

Für die Baufirma und Mitarbeiter der Stadt gibt es einen wöchentlichen „Jour fixe“, einen festen Tag für Besprechungen und zum Austausch. Sollten auch Sie Anregungen oder Wünsche haben, wenden Sie sich bitte an das Rathaus. Weitere Infos im Internet auf www.schwandorf.de.

In der Zwischenzeit:

Die Geschäftsleute tun für ihre Kunden alles für ein reibungsloses und attraktives Einkaufserlebnis auch während der Umbauzeit. Zusätzlich bieten einzelne Läden besondere Angebote und Baustellenaktionen. Informationen dazu bekommt man in den jeweiligen Geschäften. Der Verkauf geht regulär weiter – Vorbeischauen lohnt sich jetzt erst recht! Machen auch Sie ein Baustellenschnäppchen! Die Geschäftsleute freuen sich!

Profitieren Sie vom Baustellenpass und sparen Sie mit dem Schwandorf-Zehner

Die Stadt und das Wirtschaftsforum Schwandorf belohnen die Treue der Einkäufer mit einem Gutschein. Diese Aktion läuft ab dem 7. Mai und bietet unzählige Möglichkeiten - ob beim Shopping, in der Gastronomie, bei Dienstleistungen oder bei Freizeit, Sport und Kultur!

Nähere Infos gibt es zeitnah in den teilnehmenden Geschäften.